BERUFSFRAU.CH
Um Beruf, Leben und Familie

Aussteigen für ein Jahr - das Sabbatical

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Sabbatical Frau

Ihr Job macht Ihnen wirklich Spass, alles läuft rund, aber Sie merken, dass Sie sich wie in einem Hamsterrad fühlen. Jeden Tag, jede Woche, jeden Monat die gleichen Kollegen, ähnliche Projekte: Stagnation! Was könnte dagegen wohl besser helfen als einmal aus zu steigen - um frisch wieder in die alte Firma zurück zu kehren?

Der Begriff Sabbatical wird bei uns erst seit Neustem benutzt. Er ist, wie so vieles, aus dem Englischen entlehnt und bezeichnet eben doch etwas Anderes als der Begriff des Aussteigens. Wenn man so will, ist dies ein "Aussteigen light", denn viele Firmen lassen sich - aus gutem Grund - darauf ein, ihre Mitarbeiter für ein halbes oder ein ganzes Jahr unbezahlt in den Urlaub zu schicken, mit der Garantie auf Weiterbeschäftigung, wenn auch nicht unbedingt auf der gleichen Position wie zuvor. Das Sabbatjahr können Sie im Grunde so verwenden, wie Sie wollen. Es empfiehlt sich aber, es geschickt zu "verpacken", warum Sie der Firma für eine längere Zeit den Rücken kehren wollen. Einfach mal ausspannen klingt lange nicht so gut wie "Die Auszeit für eine Reflexion meiner zukünftigen Perspektiven zu nutzen".

Die grosse Freiheit - im Prinzip

Da Sie am Ende der Auszeit keinen Rapport beibringen müssen, was Sie genau gemacht haben, haben Sie nun alle Chancen der Welt, etwas zu machen, das Sie zuvor aus Zeitgründen nicht geschafft haben. Das kann vieles sein, vorausgesetzt, Sie haben sich ein ordentliches Polster angelegt , von dem Sie locker leben können - und mehr. Wenn Sie eine längere Reise antreten wollen, ist dies jetzt Ihre Chance. Wenn Sie "nur" einen Kurs bzw. eine Fortbildung in intensiver Form besuchen wollen, nur zu. Jetzt geht einmal alles, was in Ihrer Laufbahn bisher vernachlässigt wurde. Wenn Ihr Traum ist, den spanischen Jacobsweg zu bezwingen, ist dies jetzt der Zeitpunkt. Wenn Sie einen Garten anlegen wollen, ein Buch schreiben wollen: Dies ist Ihre Chance, Ihre Zeit frei einzuteilen und sich um keine Strukturen als Ihre eigenen, frei gewählten, zu kümmern.

Nicht einfach zu finden: der richtige Zeitpunkt für Ihr Sabbatical

Natürlich sollten Sie genau hinsehen, wann Sie Ihre Auszeit nehmen. Wenn in den nächsten Monaten ein Grossauftrag auf Ihre Firma zurollt, wird Ihr Aussteigen sicher auf wenig Freude - bzw. sogar auf Ablehnung - stossen. Es könnte auch als ein Zeichen von Feigheit gewertet werden, wenn Sie gerade dann "stiften" gehen. Planen Sie also etwas voraus, beantragen Sie das Sabbatical dann, wenn alles sozusagen ruhig ist, und freuen Sie sich auf die Zeit ohne Stress und Fremdbestimmung. Übrigens ist solch ein Sabbatical auch gut, um einmal zu sehen, ob Sie überhaupt ohne die Arbeit leben können, und wie sich das anfühlt. Wie auch immer: Interessante Erfahrungen warten auf Sie!

Tipp: Holen Sie sich ruhig Rat im Internet von Anderen, die ihr Sabbatical bereits genommen haben.

Bildquelle: PublicDomainArchive / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
BERUFSFRAU.CH
Um Beruf, Leben und Familie
Google berufsfrauFB berufsfrauTwitter berufsfrauRSS berufsfrauMail Berufsfrau